Was ist ein Tracker

Mit einem Tracker kann man den Erfolg einer Bannerkampagne überprüfen. Normalerweise ist ja nach dem Klick-Tracking für einen AdServer die „Sache“ beendet, d.h. niemand kann nachvollziehen, ob der Nutzer auf der Zielseite nach dem Banner-Klick etwas gekauft hat (was auch immer dort beworben wird).

Bei einem Tracker wird auf der Website des Werbetreibenden ein Tracking-Code installiert, und zwar auf der „Confirmation-Page“ (bei einem Shop-System z.B. nach dem Bezahlvorgang). Dies kann ein einfacher Tracker sein, der keine weiteren Informationen als „erfolgreicher Abschluß“ übermittelt, oder aber auch zusätzliche Variablen übermittelt (user_id, orderID, Datum/Uhrzeit, Höhe des Warenkorbs, …). „Was ist ein Tracker“ weiterlesen

Click-Tracking bei Flash-Bannern

Ich habe die Erfahrung gemacht, das OpenX 2.6 bei Flash-Bannern im Format Flash9 beim Umsetzen der hartcodierten URLs gelegentlich noch Probleme hat, man sollte also nach Möglichkeit den Grafiker bitten, den Banner als Flash6,7 oder 8 exportieren.

OpenX kann 2 verschiedene Flash-Click-URL umsetzen:
– hartcodierte Links: der Grafiker schreibt direkt in den Banner

on (release) {
getUrl(„http://www.example.com“, „_blank“);
}

Beim Hochladen in OpenX wird der Banner „durchsucht“ und es wird versucht die URL zu ersetzen. Anschließend funktioniert es genau wie in Möglichkeit 2:

– statt des hartcodierten Links schreibt der Grafiker einen Platzhalter in den Banner:

on (release) {
getUrl(clickTAG, clickTARGET);
}

hierbei MUSS die Groß- und Kleinschreibung exakt wie oben geschrieben erfolgen, sonst klappt es nicht, da Flash ab Version 6 case-sensitive ist. Beim Ausliefern des Banners werden die beiden Parameter „clickTAG“ und „clickTARGET“ an den Flash-Player sozusagen als Laufzeit-Variablen übergeben.

Zusätzlich scheint OpenX 2.6 mit einem Target-Window „_top“ oder „_self“ ebenfalls nicht klar zu kommen, nach Änderung in „_blank“ hat der Klick (und das Tracking) wieder funktioniert.

OpenX Hosted geht in den öffentlichen Beta-Betrieb

Die bisher nur einigen „handverlesenen“ Nutzer zugängliche OpenX-Hosted geht heute in den öffentlichen Probebetrieb – jedermann kann sich registrieren und kann dann einen Account auf einem OpenX-AdServer bekommen.

Hier ein paar Fragen und Antworten aus der englischen FAQ: „OpenX Hosted geht in den öffentlichen Beta-Betrieb“ weiterlesen

OpenX Hosted

Insider kennen Hosted OpenX bereits einige Monaten, oder haben im Forum über den geplanten Service gelesen. Doch nicht jeder verfolgt so aufmerksam den Aktivitäten bei OpenX. Daher zunächst …

Was ist OpenX …

OpenX ist ein im Open Source frei erhältlicher AdServer, mit dem es relativ einfach möglich ist, Werbung auf Webseiten anzuzeigen und zu verwalten, ohne hierfür kostenpflichtige Dienste in Anspruch zu nehmen – über einen eigenen Webserver muß man allerdings verfügen. Auf diesen muß die Software des AdServers – der in PHP programmiert ist – aufgespielt und installiert werden. Die für den Betrieb benötigte Datenbank (MySQL oder Postgres) kann man bei der Installation auswählen.

„OpenX Hosted“ weiterlesen

Herzlich Willkommen

Bloggen – wozu soll das gut sein und ich doch nicht

… waren meine ersten Gedanken als ich die zahlreichen Blogs im Web entstehen sah. Tja, und nun probiere ich es doch einmal selbst aus. Ich möchte hier von Zeit zu Zeit Tipps und Notizen über und für OpenX hinterlegen – nicht nur für die möglichen Leser sondern auch als privates Nachschlagewerk.

Mal sehen, ob dies jemals mehr als ein privates OpenX-Tagebuch wird.